Politische Teilhabe von Migrantinnen

Koalitionsvertrag

Menschen mit Migrationshintergrund gehören zu unserer Gesellschaft und prägen sie mit. Ihre Repräsentanz auf allen Ebenen in den Unternehmen, gesellschaftlichen Einrichtungen und vor allem auch im öffentlichen Dienst gilt es weiterhin zu verbessern. (KoaV 4940).

Wir wollen eine teilhabeorientierte Gesellschaftspolitik für alle Menschen – ob mit oder ohne Migrationshintergrund. (KoaV 5594)

Wir wollen, dass Frauen und Männer auch in Parlamenten auf allen Ebenen gleichberechtigt beteiligt sind und deshalb verstärkt Frauen für die politische Beteiligung gewinnen (KoaV 25/988 ff). 

Gleichstellungspolitische Relevanz

In den aktuellen Debatten über die Reform des Wahlrechts und die paritätische Besetzung von Listen mit Frauen und Männern werden auch die Stimmen lauter, die sich für mehr Vielfalt und insbesondere auch für die Repräsentanz von Frauen mit Migrationshintergrund in der Politik einsetzen. Übergreifend geht es darum, bei den Parteien einen Prozess der Öffnung und eine "Kultur der Vielfalt" zu unterstützen. Dies soll u.a. über das Helene Weber Kolleg und die Unterstützung des Dachverbands der Migrantinnen erreicht werden.

Gleichstellungspolitische Wirkung

Ziel ist es, politisch interessierte Frauen mit Migrationserfahrung mit (kommunal-)politischem Engagement vertraut zu machen, Zugänge zu eröffnen und über die verschiedenen, auch niedrigschwelligen Beteiligungsmöglichkeiten (als sachkundige Bürgerin, Integrationsbeirätin) zu informieren.

In der Ansprache der Teilnehmerinnen wird eng mit Migrantenselbstorganisationen kooperiert, wie u.a. dem Dachverband der Migrantinnenorganisationen (DaMigra).

Ziel des Auf- und Ausbaus des Dachverbands der Migrantinnenorganisationen ist die:

  • Verbesserung der politischen, rechtlichen und sozialen Gleichberechtigung von Migrantinnen und geflüchteten Frauen in Deutschland,
  • Vertretung von migrations- und frauenspezifischen Belangen auf Bundesebene und die Präsenz als Ansprechpartner für Politik, Medien und Öffentlichkeit,
  • Vernetzung, Qualifizierung und Förderung von Migrantinnenorganisationen.