Vergütung der Pflegepersonalkosten besser und unabhängig von Fallpauschalen

Koalitionsvertrag

Künftig sollen Pflegepersonalkosten besser und unabhängig von Fallpauschalen vergütet werden. Die Krankenhausvergütung wird auf eine Kombination von Fallpauschalen und einer Pflegepersonalkostenvergütung umgestellt. Die Pflegepersonalkostenvergütung berücksichtigt die Aufwendungen für den krankenhausindividuellen Pflegepersonalbedarf. Die DRG-Berechnungen werden um die Pflegepersonalkosten bereinigt. (KoaV 99/4622 ff.)

Gleichstellungspolitische Relevanz

Die geplante Pflegepersonalkostenvergütung berücksichtigt die Aufwendungen für den krankenhausindividuellen Pflegepersonalbedarf (KoaV 99/4624 f.). Die Krankenhäuser haben daher zukünftig keinen Anreiz mehr, zu Lasten des Pflegepersonals zu sparen.

Gleichstellungspolitische Wirkung

Die Ausgliederung der Pflegekosten aus den Fallpauschalen und deren Finanzierung über ein krankenhausindividuelles Pflege-budget lässt eine angemessene Pflegepersonalausstattung in den Krankenhäusern erwarten, was zur Qualität der Pflege sowie zu besseren Arbeitsbedingungen beiträgt.